Justicia indígena / Participación ciudadana

 

Erfahrungen

 
  • Studium der Rechtswissenschaft und Politikwissenschaft
  • Richter am Landgericht Berlin (pensioniert)
  • Wissenschaftliche Arbeit im Bereich der Rechtssoziologie
  • Berater des Laienrichterprojekts des Obersten Gerichtshofes von Peru von 1983 – 1988, Durchführung von Fortbildungsprogrammen für Friedensrichter und Richter der 1. und 2. Instanz.
  • Abteilungsleiter der entwicklungspolitisch tätigen „Carl Duisberg Gesellschaft“ bzw. der „InWEnt – Internationale Weiterbildung und Entwicklung“ (heute GIZ) von 1989 – 2005: Projektentwicklung und Monitoring von Fortbildungs- und Beratungsprojekten in Lateinamerika, Asien und Osteuropa (www.giz.org)
  • Entwicklung, Beratung und Monitoring des Projektes „Förderung rechtsstaatlicher außergerichtlicher Konfliktlösungssysteme in den Andenländern“, 2003 -2005
  • 2005 - 2018: Assoziierter Forscher in der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (www.hsfk.de), Erarbeitung von Studien über "Konflikt und indigene Justiz in den Anden".
  • 2005 - 2016: Beratung von Institutionen in Peru und Ecuador bei der Durchführung von Projekten und der Publikation wissenschaftlicher Ergebnisse über indigenes Recht, Konflikte und indigene / kommunitarische Justiz in Peru und Ecuador. (www.idl.org.pe;www.cides.org.ec).
  • Beratungsaufträge für die GIZ und die Europäische Union.

 

Top